Relapsed AML 2009

Autor: Prof. Dr. med. Dirk Reinhardt, 05.08.2009, erstellt am: 01.12.2009, Zuletzt geändert: 20.08.2015

Titel International Registry Relapsed AML 2009, Registry of children and adolescents with relapsed or refractory acute myeloid leukemia (AML), AML-BFM Study Group
Erkrankung Rezidivierende bzw. refraktäre akute myeloische Leukämien
Art Internationales Register zur Erfassung von Kindern und Jugendlichen mit rezidivierender bzw. refräktärer AML
Fragestellung / Ziel

Die internationale Therapiestudie Relapsed AML 2001/01 (Int. Studienleiter Prof. Dr. G. J. Kaspers, Amsterdam/ Prof. Dr. U. Creutzig, Münster; Vertreter Deutschland: Prof. Dr. D. Reinhardt, Hannover/ PD Dr. G. Fleischhack, Bonn) konnte erfolgreich die Rekrutierung von Kindern und Jugendlichen mit einem Rezidiv einer akuten myeloischen Leukämie für die randomisierte Fragestellung (liposomales Daunorubin/ FLAG vs. FLAG) beenden.
Um die bestmögliche Therapie - aber auch Beratung - bei Kindern und Jugendlichen mit einem AML-Rezidiv bzw. einer refraktären AML weiter zu gewährleisten, wurde dieses Register eingerichtet.
Die Registrierung der Patienten dient der Fortsetzung einer umfassenden Beratung, als Grundlage laufender biologischer Fragestellungen und der Dokumentation der Therapieempfehlung.

Therapie / Studienarme

Das Register hat zum Ziel, das Vorkommen und die Häufigkeit von AML-Rezidiven bei Kindern und Jugendlichen zu untersuchen. Darüberhinaus wird eine zentrale Referenzdiagnostik für die teilnehmenden Kliniken angeboten. Die Studienzentrale bietet Beratung bezüglich der Diagnose, der Behandlung, der Prognose und zu alternativen Therapien an. Um eine fundierte Beratung anbieten zu können, werden die Kliniken gebeten, die Therapie und das Ansprechen darauf, sowie hre Nebenwirkungen zu dokumentieren.

Einschluss-Kriterien
  • Kinder und Jugendliche <18 Jahre bei Diagnose mit primärer refraktärer oder rezidivierender AML
  • Gesicherte Diagnose (Morphologie, Zytogenetik)
  • Schriftliches Einverständnis des/der Erziehungsberechtigten und/ oder des Patienten zur Datenspeicherung und Materialasservierung
  • Patienten mit einem Rezidiv (isoliertes Knochenmarkrezidiv oder isoliertes extramedulläres Rezidiv oder einem kombinierten Rezidiv) mit < 20% Blasten im Knochenmark
Ausschluss-Kriterien
  • Fehlendes schriftliches Einverständnis des/der Erziehungsberechtigten und/ oder des Patienten zur Datenspeicherung und Materialasservierung
  • Alter >18 Jahre bei Diagnose
Patientenanzahl ca. 100 pro Jahr
Status Beginn: 18.06.2009. Das Register wird geschlossen, sobald eine klinische Phase-III-Studie für diese Zielgruppe geöffnet werden sollte.
Leiter Prof. Dirk Reinhardt
E-Mail mailto:aml-bfm@mh-hannover.de
URL http://aml.mh-hannover.de/
Kontakt

Registerleitung (D)

Prof. Dr. med. Dirk Reinhardt
Universitätsklinikum Essen (AöR)
Klinik für Kinderheilkunde III
Hufelandstraße 55
45147 Essen
Telefon +49 (201) 723 3784
Fax +49 (201) 723 5386
dirk.reinhardt@uk-essen.de

Dokumentation

Jans-Enno Müller
Universitätsklinikum Essen
Päd. Hämatologie/Onkologie (AML-BFM Studie)
Virchowstr. 171
45122 Essen
Telefon +49 (201) 723-1053
Fax +49 (201) 723-5808
Jans-Enno.Mueller@uk-essen.de

Statistik

Dr. rer. hort. Martin Zimmermann
Medizinische Hochschule Hannover
Kinderklinik IV, Päd. Onkologie
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Telefon +49 (511) 532 3764
Fax +49 (511) 532 90 29
zimmermann.martin@mh-hannover.de

Weitere Informationen San­der A, Zim­mer­mann M, Dworz­ak M, Fleisch­hack G, von Neu­hoff C, Rein­hardt D, Kas­pers GJ, Creut­zig U: Con­se­quent and in­ten­si­fied re­l­ap­se the­ra­py im­pro­ved sur­vi­val in pe­d­ia­tric AML: re­sults of re­l­ap­se tre­at­ment in 379 pa­ti­ents of th­ree conse­cu­ti­ve AML-BFM tri­als. Leu­ke­mia 2010
Verweis(e) Registration
Studienliteratur AML
Therapieübersicht
Einsendebogen Knochenmarkdiagnostik