Lymphome - Krebserkrankungen des lymphatischen Gewebes

Maligne Lymphome sind mit etwa 210 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland die dritthäufigsten Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter.

Image

Lymphome

Krebs­er­kran­kun­gen des lym­pha­ti­schen Ge­we­bes

Ma­lig­ne Lym­pho­me sind Krebserkrankungen, die von Zel­len des lym­pha­ti­schen Sys­tems aus­ge­hen und als Haupt­merk­mal Lymph­kno­ten­schwel­lun­gen (= Lym­pho­me) zeigen. In Deutschland sind bösartige Lymphknotengeschwulste mit einem Anteil von etwa 11 % (ca 200 Neuerkrankungen pro Jahr) die dritthäufigsten Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Sie werden in das Hodg­kin-​Lym­phom (Mor­bus Hodg­kin) und die große Gruppe der Non-​Hodg­kin-​Lym­pho­me (NHL) ein­ge­teilt. Da sie in der Regel den ganzen Körper betreffen, werden sie auch als systemische Erkrankungen bezeichnet.

Hodgkin-Lymphom (M. Hodgkin)

Hier fin­den Sie unsere In­for­ma­tio­nstexte zum Hodgkin-Lymphom und seiner Be­hand­lung:

Non-Hodgkin-Lymphom (NHL)

Hier finden Sie unsere Informationstexte zu den Non-Hodgkin-Lymphomen und ihrer Behandlung.

Studien / Register

In den westlichen
Industrieländern werden fast alle Kinder mit einem malignen Lymphom im Rahmen von kontrollierten Studien (oder Registern) behandelt. Aktuelle Studien / Register für Morbus Hodgkin und Non-Hodgkin-Lymphome:

Literatur und Arbeitsmittel

Hier finden Sie Leitlinien, Studienliteratur, Nachsorgepläne, Checklisten und weitere Informationen zum Thema:

Weitere Informationsquellen

Hier finden Sie eine Auswahl externer Informationsangebote zu malignen Lymphomen: