Solide Tumoren

Informationen zu soliden Tumoren wie Tumoren des sympathischen Nervensystems (Neuroblastom), Weichgewebssarkome (vor allem dem Rhabdomyosarkom) und Tumoren der Niere (Wilms-Tumor bzw. Nephroblastom), Keimzelltumoren, Tumoren der Netzhaut (Retinoblastom), Knochentumoren (Osteosarkom und Ewing-Sarkom) und Lebertumoren (Hepatoblastome und Karzinome) bei Kindern und Jugendlichen

Image

Weitere solide Tumoren

So­li­de Tu­mo­ren sind fes­te und zu­nächst ört­lich be­grenz­te Tu­mo­ren. Sie kön­nen von ver­schie­de­nen in­ne­ren Or­ga­nen oder Or­gan­sys­te­men aus­ge­hen und gut-​ oder bös­ar­tig sein. Die häu­figs­ten bösartigen so­li­den Tu­mo­ren im Kin­des-​ und Ju­gend­al­ter sind - nach den Hirntumoren (ZNS-Tumoren) - die Tu­mo­ren des sym­pa­thi­schen Ner­ven­sys­tems (Neu­ro­b­last­om) mit etwa 7 %, Weich­teil­sar­ko­me (vor al­lem Rhab­do­myo­sar­kom) mit etwa 6 % und Tu­mo­ren der Nie­re (Wilms-​Tu­mor) mit etwa 5 % aller Krebserkrankungen. Zu den sel­te­ne­ren Tu­mo­ren zäh­len Keim­zelltu­mo­ren, Tu­mo­ren der Netz­haut (Re­tinob­last­om), Kno­chen­tu­mo­ren (Os­teo­sar­kom und Ewing-​Sar­kom) und Le­ber­tu­mo­ren (He­pa­to­blast­o­me und Kar­zi­no­me).

Patienteninformationstexte

Hier fin­den Sie Patiententexte zu den häufigsten soliden Tumoren im Kindes- und Jugendalter. Die ZNS-Tumoren sind hier nicht berücksichtigt.

Studien / Register

In den westlichen Industrieländern wird
die Mehrheit der Kinder und Jugendlichen mit soliden Tumoren im Rahmen von kontrollierten Studien oder Registern behandelt. Derzeit laufende Studien / Register:

Literatur und Arbeitsmittel

Hier finden Sie Leitlinien, Nachsorgepläne,
Studienliteratur, Checklisten und weitere Infos zum Thema:

Weitere Informationsquellen

Hier finden Sie eine Auswahl externer (englischsprachiger) Informationsangebote zu den soliden Tumoren: