ERNA-BRUNNER-PREIS der Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen

Autor: Hans-Werner Stahl, erstellt am: 08.06.2015, Redaktion: Ingrid Grüneberg, Zuletzt geändert: 16.07.2019

Die Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen gehört zu den großen Stiftungen Deutschlands. Im Zentrum ihrer Förderungen steht die pädiatrisch-onkologische Forschung. Viele neuartige Behandlungsansätze, z.B. die Antikörpertherapie bei leukämiekranken Kindern hätten ohne Unterstützung durch die Stiftung nicht so erfolgreich eingerichtet werden können. Zum Leitbild der Stiftung gehört auch die Auszeichnung exzellenter Forscher.

Dazu wurde im Jahr 2014 der ERNA-BRUNNER-PREIS ins Leben gerufen. Es werden solche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler für ihre bisherigen Arbeiten im Gebiet der pädiatrischen Hämatologie/Onkologie ausgezeichnet, von denen auch in der Zukunft weitere hervorragende Leistungen erwartet werden können. Die Ausschreibung richtet sich an Nachwuchswissenschaftler/innen bis zum Alter von max. 40 Jahren zum Zeitpunkt der Bewerbung.
Der Forschungspreis der Stiftung ist mit € 10.000 dotiert. Das Preisgeld soll primär als Zuschuss zu den Kosten einer Präsentation der erzielten Forschungsergebnisse auf Kongressen und/oder Symposien, aber auch zum reinen Besuch solcher Veranstaltungen verwendet werden.

Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen
Frondsbergstraße 51
72070 Tübingen
Tel.: 07071 / 94 68-17
Fax: 07071 / 94 68-13