High-Grade Gliomas (HGG)

Hochmaligne (das heißt, hochgradig bösartige) Gliome sind Tumoren des Zentralnervensystems (ZNS), die mit knapp 23 % die zweithäufigsten Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter bilden (nach den Leukämien). Der folgende Informationstext zu den hochmalignen Gliomen richtet sich an Patienten und deren Angehörige sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Er soll dazu beitragen, diese Erkrankung und die Möglichkeiten ihrer Behandlung zu erklären. Die Informationen ersetzen nicht die erforderlichen klärenden Gespräche mit den behandelnden Ärzten und weiteren Mitarbeitern des Behandlungsteams; sie können aber dabei behilflich sein, diese Gespräche vorzubereiten und besser zu verstehen.

Author: Dipl.-Biol. Maria Yiallouros, erstellt am: 2007/03/27, Editor: Maria Yiallouros, Reviewer: Dr. med Gesche Tallen / PD Dr. med. Christof Kramm, Last modification: 2017/04/19 doi:10.1591/poh.patinfo.hg.1.20070625