Krankheitsverläufe: Wie kann der Krankheitsverlauf von Patienten mit niedriggradigem Gliom aussehen?

Autor: Dipl.-Biol. Maria Yiallouros, PD Dr. med. Gesche Tallen, erstellt am: 21.09.2010, Zuletzt geändert: 22.06.2016

Der Krankheitsverlauf von Patienten mit einem niedrigmalignen Gliom hängt in erster Linie von der Art, Lage und Ausdehnung des Tumors und somit von den in Frage kommenden Therapiemöglichkeiten ab. Auch das Alter und der Gesundheitszustand (insbesondere der Neurofibromatose-Status) des Patienten spielen dabei eine Rolle (siehe auch Kapitel "Therapieplanung").

Diese Faktoren werden zwar bei der Therapieplanung berücksichtigt, können aber nicht immer gleichermaßen gut beeinflusst werden, so dass es bei bestimmten Patienten zu typischen Krankheitsverläufen kommt. Die verschiedenen Krankheitsverläufe werden bei der weiteren Behandlung berücksichtigt und sollen im Folgenden erläutert werden.