RIALTO

Autor: Julia Dobke, erstellt am: 21.03.2016, Zuletzt geändert: 06.06.2019

Titel An Open-Label, Multi-center, Expanded Access Protocol of Blinatumomab for the Treatment of Pediatric and Adolescent Subjects with Relapsed and/or Refractory B-precursor Acute Lymphoblastic Leukemia (ALL) (Rialto Study) - GESCHLOSSEN -
Erkrankung Akute Lymphoblastische Leukämie (nur B-Vorläufer), nur rezidivierte oder refraktäre Leukämien oder Rezidive nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation
Art Offene, multizentrische, nicht randomisierte Studie
Fragestellung / Ziel

Primäres Studienziel

Ziel der Studie ist die Beurteilung des Auftretens von unerwünschten Ereignissen (adverse events), die in Zusammenhang mit der Gabe von Blinatumomab bei Kindern und Jugendlichen beobachtet werden.

Sekundäres Studienziel

Die Beschreibung der wichtigsten Ergebnisse, insbesondere die Häufigkeit des Erreichens einer kompletten Response (CR) nach zwei Zyklen Blinatumomab, der Höhe der residualen Resterkrankung (MRD) nach zwei Zyklen Blinatumomab, der Zeit des rezidivfreien Überlebens und des Gesamtüberlebens, wie häufig eine hämatopoetische Stammzelltransplatation durchgeführt wurde sowie die 100-Tage Sterblichkeit nach HSCT.

Therapie / Studienarme

Der erste Zyklus mit Blinatumomab dauert sechs Wochen, davon vier Wochen mit Blinatumomab-Therapie und zwei Wochen Therapiepause. Patienten, die im Screening mehr als 25% Blasten im Knochenmark haben (M3-Mark), erhalten Blinatumomab in der Dosis von 5µ/m²/Tag für die ersten 7 Tage und ab dem achten Tag in der Höhe von 15µg/m²/Tag bis inklusiv Tag 29. Patienten, die im Screening eine M2-Markl haben (< 25% Blasten>5% Blasten), erhalten bereits bei Beginn des ersten Zyklus 15µg/m²/Tag Blinatumomab.

Die Screeningphase sollte max.14 Tage vor Beginn des ersten Zyklus beginnen. Jeder Patient erhält höchstens fünf Therapieblöcke.

Einschluss-Kriterien
  • Morphologisch und immunphänotypisch nachgewiesene B-Vorläufer ALL (pro-B, pre-B, common ALL)
  • Alter >28 Tage und < 18 Jahre
  • Mindestens zweites ALL-Rezidiv
  • Jedes Rezidiv nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation
  • Therapierefraktäre Leukämie: im ersten Rezidiv kein Erreichen einer kompletten Remission nach Standardinduktionstherapie; alle Patienten, die nie eine erste Remission mit einer Standardinduktionstherapie erreicht haben
  • Patienten, die bereits eine Therapie mit Blinatumomab erhalten haben, können eingschlossen werden, wenn das Blinatumomab vertragen wurde und eine Remission erreicht wurde.
Ausschluss-Kriterien
  • Jede aktive Form einer akuten GvHD Grad 2-4 oder eine systemisch behandlungsbedürftige chronische GvHD
  • Die Gabe von Immunsuppressiva 14 Tage oder weniger vor Beginn des1. Blinatumomab-Zyklus
  • Aktive Leukämie im ZNS oder in den Hoden
  • Anamnestisch oder aktuell klinisch relevante ZNS-Toxizität wie Krampfanfälle, Epilepsie, Lähmungen, Aphasie, Schlaganfall, schwere Hirnschädigungen, Demenz, Psychosen
  • Ausgenommen ist eine leukämische ZNS-Beteiligung, die durch die Gabe intrathekaer Therapie gut kontrolliert ist
  • Vorliegen oder Anamese einer Autoimmunerkrankung mit möglicher ZNS-Beteiligung
  • Chemotherapie innerhalb der letzten 14 Tage vor Beginn des 1. Zyklus mit Blinatumomab (außer leichte Erhaltungstherapie)
  • Vorliegen einer durch Chemotherapie hervorgerufenen Toxizität >= Grad 2
  • Radiotherapie während der letzten 14 Tage vor Beginn der Behandlung mit Blinatumomab
  • Immuntherapie (z.B. Rituximab) während der letzten vier Wochen vor Beginn der Blinatumomab-Behandlung
  • Bekannte Hypersinsitivität gegenüber anderen Immunglobulinen
  • Vorliegen einer akuten oder nicht kontrollierten Infektion
  • Vorliegen eine HIV-Positivität, Vorliegen einer chronischen Hepatitis B oder C
  • Schwangerschaft oder Stillzeit, oder der Plan innerhalb der nächsten drei Monate schwanger zu werden
  • Keine ausreichende Kontrazeption von Patient(in) bzw. Partner(in)
  • Serum-Kreatinin größer S ≥ 1.5 x ULN altersentsprechend
  • Gesamtbilirubin ≥ 1.5 x ULN
Patientenanzahl 110
Status 29.09.2014-31.12.2017 oder bis zum Erreichen von 110 Teilnehmern
EudraCT 2014-001700-21
Eintrag Studien- Register ClinicalTrials.gov: NCTNCT02187354
Leiter Amgen inc.
URL http://www.amgentrials.com/amgen/trialsummary.aspx?studyid=2...
Kontakt

Ansprechpartner

PD Dr. med. Arend von Stackelberg
Charité, Campus Virchow-Klinikum
Klinik f. Pädiatrie m. S. Onkologie und Hämatologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Telefon +49 (30) 450 566833
Fax +49 (30) 450 566901
arend.stackelberg@charite.de

Teilnehmer Charité Berlin, Universitätsklinikum Frankfurt/Main, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Kiel), Universitätskinderklinik Münster, Universitätskinderklinik München, Universitätskinderklinik Tübingen, Universitätskinderklinik Würzburg, St. Anna Kinderspital, Universitätskinderklinik Zürich
Förderung amgen