Eribulinmesilat

Autor: Julia Dobke, erstellt am: 29.11.2017, Zuletzt geändert: 14.02.2018

Titel Eine einarmige Studie der Phase I/II zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von Eribulinmesilat in Kombination mit Irinotecan bei Kindern mit refraktären oder rezidivierenden soliden Tumoren
Erkrankung Phase 1: Histologisch bestätigter extrakranialer solider Tumor, der rezidiviert oder refraktär ist und für den derzeit keine Therapie verfügbar ist. Phase 2: Histologisch bestätigtes RMS oder NRSTS, das rezidiviert oder refraktär ist, nachdem mindestens eine vorherige systemische Therapie verabreicht wurde, einschließlich der Primärbehandlung.
Art Phase 1/2 Studie
Fragestellung / Ziel

Phase 1 (offen)

Die Phase 1 dient der Bestimmung der maximal verträglichen Dosis (Maximum Tolerated Dose, MTD) und der empfohlenen Phase-II-Dosis (Recommended Phase 2 Dose, RP2D) von Eribulinmesilat in Kombination mit wöchentlich und täglich verabreichtem Irinotecanhydrochlorid bei pädiatrischen Teilnehmern mit rezidivierten/refraktären extrakranialen soliden Tumoren.

Phase 2 (noch geschlossen, Stand 02/2018)

Die Phase 2 dient der Bestimmung der objektiven Responserate (ORR) von Eribulin mesilate in Kombination mit Iriniotecan hydrochlorid.

Therapie / Studienarme

Phase 1:
Bestimmung der MTD/RP2D von Eribulinmesilat in Kombination mit Irinotecanhydrochlorid bei pädiatrischen Teilnehmern mit rezidivierten/refraktären extrakranialen soliden Tumoren.
Eribulinmesilat wird als intravenöse (i.v.) Infusion an Tag 1 und 8 jedes 21-Tages-Zyklus verabreicht, und zwar in der RP2D, die in der Einzelwirkstoff-Dosisfindungsstudie E7389-A001-113 festgelegt wurde (1,4 mg/m2).
Irinotecanhydrochlorid wird als i.v. Infusion unter Verwendung von 2 verschiedenen Dosiszeitplänen verabreicht:
• Tag 1 bis 5 eines 21-Tages-Zyklus in den folgenden Dosen: 20 mg/m2 und 40 mg/m2
Und
• Tag 1 und 8 eines 21-Tages-Zyklus in den folgenden Dosen: 100 mg/m2 und 125 mg/m2

Zeitraum vor der Studie:
Tag -14 bis Tag -1: Innerhalb von 14 Tagen vor der Verabreichung des Prüfmedikaments muss eine Computertomografie (CT) / Magnetresonanztomografie (MRT) durchgeführt werden. Alle klinischen Ergebnisse und Laboruntersuchungsergebnisse zur Bestimmung der Eignung müssen innerhalb von 7 Tagen vor der Verabreichung des Prüfmedikaments durchgeführt werden, wenn nicht anders angegeben.
Behandlungsphase:
Die Behandlungsphase beginnt an Tag 1 (T1) von Zyklus 1 (Z1). Die Teilnehmer erhalten Eribulinmesilat mittels i.v. Infusion an Tag 1 und 8 eines 21-Tages-Zyklus zusammen mit
Irinotecanhydrochlorid i.v., verabreicht entweder:
• an Tag 1 bis 5
oder
• an Tag 1 und 8 eines 21-Tages-Zyklus (siehe Studiendesign von Phase I).
Der am besten geeignete Zeitplan wird in Phase II fortgesetzt und gilt als RP2D (siehe Studiendesign von Phase II).
Die Teilnehmer in Phase I und Phase II werden weiter behandelt, wenn sie klinisch profitieren, wie unter „Dauer der Behandlung“ beschrieben. Für Phase II wird das zweistufige Design nach Simon angewendet. In der ersten Stufe werden neun Teilnehmer in jeden Histologietyp (RMS und NRSTS) aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt wird eine Futility-Analyse durchgeführt. Die Aufnahme wird beendet, wenn unter diesen 9 Teilnehmern 2 oder
weniger Responder beobachtet werden. Wenn mehr als 2 Responder beobachtet werden, wird die Aufnahme bis zu einer Anzahl von 25 Teilnehmern je Histologietyp fortgesetzt.

Einschluss-Kriterien
  • Der Teilnehmer muss mindestens 12 Monate alt sein und darf höchstens 17 Jahre alt sein beim Einschluss in die Studie
  • Status der Erkrankung: Phase I: Die Teilnehmer müssen eine messbare oder beurteilbare Erkrankung gemäß RECIST 1.1 aufweisen; Phase II: Die Teilnehmer müssen eine messbare Erkrankung gemäß RECIST 1.1 aufweisen.
  • Das aktuelle Krankheitsstadium kann mit keiner bekannten kurativen Therapie behandelt werden.
  • Die Teilnehmer haben mindestens einen Karnowsky oder Lansky Score von 50%.
  • Die Teilnehmer müssen sich vollständig von allen toxischen Nebenwirkungen der Vortherapie(n) vor Beginn der Studienmedikation erholt haben.
  • Die Teilnehmer müssen eine adäquate Knochenmarkfunktion haben.
  • Die Teilnehmer müssen eine adäquate Nierenfunktion haben
  • Die Teilnehmer müssen eine adäquate Leberfunktion haben
  • Die Teilnehmer und / oder deren Erziehungsberechtigte haben die Einwilligung unterschrieben
Ausschluss-Kriterien
  • Schwangere oder stillende Frauen.
  • Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht zustimmen, während der gesamten Studienperiode und 6 Monate nach Ende der Studienmedikation danach eine hocheffektive Verhütungsmethode anzuwenden.
  • Einnahme von folgender Begleitmedikation: Kortikosteroide in variierender Dosis in den letzten 7 Tagen vor Start der Studienmedikation; Einnahme anderer anti-Krebs Medikamente; Einnahme von Cyclosporin, Tacrolimus oder anderer Imunssupressiva.
  • Teilnehmer, die schon einmal eine virale Hepatitis B oder C Infektion hatten.
  • Teilnehmer mit einer peripheren Neuropathie > Grad 1.
  • Teilnehmer hat eine kardiale Vorerkrankung.
  • Teilnehmer mit behandlungsbedürftigen Hirnmetastasen.
  • Operationen und Biopsien (auch geplante): große OP innerhalb von 28 Tagen vor Start der Studienmedikation, endoskopische Operation innerhalb von 7 Tagen vor Studientherapiebeginn, Feinnadeltherapie innerhalb von 3 Tagen vor Studientherapiebeginn, Biopsien innerhalb von 2 Tagen vor Studientherapiebeginn, Anlage von zentralvenösen Kathetern innerhalb von 2 Tagen vor Studientherapiebeginn
  • HIV Infektion
  • Andere Erkrankung, die eine studienkonforme Teilnahme unmöglich macht.
Patientenanzahl Bis zu 36 Teilnehmer in Phase 1 und 50 Teilnehmer in Phase 2
Status 08/2017-12/2020
EudraCT 2016-003352-67
Eintrag Studien- Register ClinicalTrials.gov: NCThttps://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03245450
Kontakt

Principal Investigator

Prof. Dr. Udo Kontny
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Universitätsklinikum Aachen
Sektion Pädiatrische Onkologie und Stammzelltransplantation
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
Telefon +49 (241) 80 88892/89902
Fax +49 (241) 80 82481
ukontny@ukaachen.de

Teilnehmer Universitätskinderklinik Aachen, Universitätskinderklinik Göttingen, Universitätskinderklinik Freiburg, Universitätskinderklinik Berlin-Charité, Universitätskinderklinik Essen, Universitätskinderklinik Frankfurt
Weitere Informationen Sponsor: Eisai