AML‐BFM Register 2017

Autor: Julia Dobke, erstellt am: 28.06.2012, Zuletzt geändert: 20.08.2019

Titel Register AML‐BFM 2017
Art Register
Fragestellung / Ziel
  • Erfassung aller AML-Erkrankungen und deren Behandlung bei Kindern und Jugendlichen in den teilnehmenden Zentren aller teilnehmender Länder
  • Erfassung der genetischen, molekulargenetischen und epigenetischen Charakteristika der AML bei Kindern und Jugendlichen
  • Bestimmung der minimalen Resterkrankung (MRD) mittels Morphologie, Immunphänotypisierung und Molekulargenetik
  • Erfassung der Häufigkeit und Kinetik des molekularen Rezidivs
Therapie / Studienarme

Das Register soll alle Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen mit AML und deren Behandlung sowie die zytogenetischen, molekulargenetischen und epigenetischen Charakteristika der AML bei Kinder und Jugendlichen flächendeckend erfassen. Auch das Therapieansprechen auf eine standardisierte Therapie kann zur Charakterisierung der AML wichtige Erkenntnisse liefern. Weiterhin sollte die Häufigkeit und Kinetik des molekularen Rezidivs während und nach Abschluss der intensiven Chemotherapie erfasst werden, so dass die MRD-Last in peripherem Blut monatlich bestimmt werden soll.

Therapieempfehlungen

Das Register dient ausschlißlich der Sammlung von Daten, es werden keine expliziten Therapieempfehlungen ausgesprochen. Die Patienten sollen nach der empfohlenen Standardtherapie behandelt werden.

Einschluss-Kriterien
  • Alter von 0 - <18 Jahren
  • de novo AML, Myelosarkome, Acute Mixed Lineage Leukämie/ biphänotypische Leukämie (dominant myeloisch lt. WHO 2008) oder
  • AML als Zweitmalignom oder
  • Transiente Leukämien und Myeloische Leukämie bei Trisomie 21 oder
  • Rezidivierte/refraktäre AML bei Kindern und Jugendlichen oder
  • „Besondere“ Fälle AML-assoziierter Erkrankungen nach Rücksprache und Freigabe durch die Registerzentrale
  • Aufnahme in ein akkreditiertes kinderonkologisches Zentrum gem. GBA-Beschluss „Kinderonkologie“
  • Vorliegen aller notwendiger Einwilligungserklärungen
Ausschluss-Kriterien
  • Fehlende Einwilligungserklärungen von Patient und/oder des gesetzlichen Vertreters
Status Beginn des Erfassungszeitraums: Anfang 2018
Leiter Prof. Dr. med. Dirk Reinhardt, Prof. Dr. med. Ursula Creutzig
E-Mail mailto:aml-bfm@uk-essen.de
URL http://www.uni-kinderklinik3.de/haemato-onkologie/team/studi...
Kontakt

Leitung

Prof. Dr. med. Dirk Reinhardt
Universitätsklinikum Essen (AöR)
Klinik für Kinderheilkunde III
Hufelandstraße 55
45147 Essen
Telefon +49 (201) 723 3784
Fax +49 (201) 723 5386
dirk.reinhardt@uk-essen.de

Medizinische Beratung

Dr. med. Mareike Rasche
Universitätsklinikum Essen
Zentrum für Kinder und Jugendmedizin, AML-BFM Studiengruppe
Hufelandstr. 55
45147 Essen
Telefon 0049 (0)201 723 1051/1052/1053
Fax 0049 (0)201 723 723 5808
mareike.rasche@uk-essen.de

Teilnehmer Deutschland, Österreich, Tschechische Republik, Schweiz, Slowakei
Dokumente
Verweis(e) Studienliteratur AML