LESS-Late Effects Surveillance System

Der Schwerpunkt der LESS-Arbeitsgruppe besteht in der retro- und prospektiven, multizentrischen Spätfolgenerfassung und -bewertung. Seit 1998 wurden hauptsächlich Patienten mit Ewing-, Osteo- und Weichteilsarkomen, in Teilaspekten Patienten mit ALL- und Hirntumor untersucht. Auch in anderen Patientengruppen werden retrospektiv Studien durchgeführt.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Thorsten Langer
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Klinik für Kinder-und Jugendmedizin, Pädiatrische Onkologie u. Hämatologie
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck
Telefon +49 (0451) 500 42816
Fax +49 (0451) 500 42964
thorsten.langer@uksh.de

LESS - Late Effects Surveillance System