Angebote zur (Langzeit-) Nachsorge für ehemalige Krebspatienten und deren Angehörige

Hier stehen Informationen über Nachsorge-Angebote aus dem deutschsprachigen Raum zur Verfügung. Die Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) initiierte den Aufbau dieser Webseite und fördert deren jährliche Aktualisierung.

Autor: Ingrid Grüneberg, Katja Baust, Arbeitsgemeinschaft Langzeitbeobachtung der GPOH, erstellt am: 25.09.2014, Redaktion: Ingrid Grüneberg, Zuletzt geändert: 19.02.2019

 

Sie waren als Patient von einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter betroffen und suchen Angebote in der (Langzeit-) Nachsorge? Oder Sie sind als Angehöriger einer ehemaligen Krebspatientin/ eines ehemaligen Krebspatienten ebenfalls an solchen Angeboten interessiert?
Hier haben Sie die Möglichkeit, nach Nachsorge-Angeboten in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz zu suchen.

© Sydra Productions – Fotolia.com

Woher kommen die Nachsorgeangebote auf dieser Seite?

Die Nachsorgeangebote werden von den Einrichtungen (Kliniken, Vereinen, Gruppen) selbst eingegeben. Die Eingabe erfolgt im Rahmen der jährlichen Aktualisierungsrunde im Herbst und ist freiwillig. Die Anzahl der beteiligten Einrichtungen wächst stetig an, ebenso die Anzahl der Nachsorgeangebote.
Kontakt bei Rückfragen: Ingrid Grüneberg.

Tipps zur Suche

  1. EMPFEHLUNG: Sie geben nur ein einziges Suchkriterium vor, z.B. den ORT.
  2. Sie können auch verschiedene Suchkriterien (z.B. Medizinisches Nachsorge-Angebot + Land) kombinieren. Bei zu vielen Kriterien ist Ihr Suchergebnis eventuell NULL. da die Datenbank unter 1.000 Datensätze enthält.
  3. Vor jeder neuen Suche "Zurücksetzen" anklicken.

Nachsorgeangebote

 

Universitätsklinikum Münster / Kinderklinik

An der Universitätsklinik Münster gibt es verschiedene Nachsorgeangebote. Gemeinsam mit anderen Standorten in Deutschland bieten wir unter anderem das modularisierte CARE for CAYA-Programm (Children, Adolescence, Young Adults) an. Junge Menschen nach einer Krebserkrankung haben die Möglichkeit an diesem präventiven Nachsorgeprogramm teilzunehmen, welches über die medizinische Nachsorge hinausgehende Bedürfnisse im Anschluss einer Nachsorgebehandlung anspricht. Da sich am Standort Münster die Klinik für pädiatrische Onkologie an dem Projekt beteiligt, werden hier Nachsorgepatienten nur im Alter von 15 bis 25 Jahre angesprochen. Ehemalige Patienten der pädiatrischen Onkologie, die ihre Nachsorge an anderer Stelle durchführen, können an diesem speziellen Angebot ebenfalls teilnehmen.(Hinweis: Die reguläre onkologische Nachsorge wird dadurch nicht in die Klinik für pädiatrische Onkologie zurückverlegt.)


Albert-Schweitzer-Campus 1

48149 

Nordrhein-Westfalen

0251-8347742

paedonc[at]ukmuenster.de

http://klinikum.uni-muenster.de/index.php?id=kinderjugendmedizin-onkologie

Nachsorgeangebote

  • Sport, Mobilität
    Sportangebot (allgemein)

    Angebot zu Sport und Mobilität, erlebnispädagogisches Nachsorge-Angebot

    Beschreibung des Angebots
    Seit 1994 bieten wir für Familien mit krebskranken Kindern nach Abschluss der intensiven Therapiephasen Skifreizeiten an. Die Fahrten auf die urige Zaferna-Hütte im Kleinwalsertal bieten Eltern, Geschwistern und Patientinnen und Patienten Entspannung im Schnee und in den Bergen. „Ganz nebenbei“ können, betreut von Sportstudierenden, Lehrern und Behindertenskiinstruktoren, alle dann auch noch Skifahren (lernen). Aktuell konnte vor allem das Angebot für Kinder mit speziellen Handicaps ausgebaut werden. Egal was sie sonst behindert – bei uns können sie alle Skifahren. Wir finden für jedes Kind - egal ob sitzend, einbeinig, sehbehindert oder was auch immer - einen Weg in den Schnee und auf die Ski. Die Fahrten werden von verschiedenen Förderern unterstützt, allen voran der Kinderkrebshilfe Münster.e.V. und dem Verein Horizont in Weseke. Die Kosten können dadurch sehr gering gehalten werden. „Das kann ich nie“ soll da genauso wenig gelten wie „das können wir uns nicht leisten“. Auch die Freistellung von der Schule können wir in aller Regel organisieren – die Veranstaltung ist auch eine offizielle Weiterbildungsmaßnahme zum Thema Inklusion im Sport und von der Bezirksregierung anerkannt. Nicht nur Familien mit dem Behandlungsschwerpunkt in Münster können mitfahren, auch Gäste aus Augsburg, Bonn, Hamburg u.a. haben den Aufenthalt auf der Hütte schon genossen. Also: einfach mal Kontakt aufnehmen!!!

    Internet-Adresse des Angebots
    http://www.klinikum.uni-muenster.de/index.php?id=11000

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    Nach Bedarf Pädiatrischer Onkologe, Sportwissenschaftler, Staatl. Gepr. Lehrwart Behindertenski, Pflege Physiotherapie, weitere

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter oder einer anderen Vorerkrankung und Familienangehörige bzw. persönliche Begleiter der Betroffenen

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Keine regionale Beschränkung (bundesweit)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Nein

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    an 7 Wochen im Jahr, meist Januar/Februar und März/April

    Kosten für Betroffene
    Teil der Kosten als Eigenbeitrag

    Kontakt
    Frau Koch, Sekr. Prof. Dr. J. Boos , 0251-8347865, ellen.koch@ukmuenster.de

  • Sport, Mobilität
    Unterstützung bei der Schulsportintegration

    Angebot zu Sport und Mobilität, erlebnispädagogisches Nachsorge-Angebot

    Beschreibung des Angebots
    Nach Abschluss der Akuttherapie steht für die Patienten die Rückkehr in den normalen Alltag und somit auch in die Schule und den Schulsport an. Krankheits- und therapiebedingte körperliche Einschränkungen, aber auch Ängste und Unsicherheiten gegenüber körperlicher Belastbarkeit und möglichen Risiken können die Wiedereingliederung in den Sportunterricht hemmen. Insbesondere nach der Behandlung eines Knochen- oder Hirntumors können Bewegungseinschränkungen bestehen. Eine auf der individuellen Situation des Patienten aufbauende professionelle Beratung bündelt je nach Erfordernis medizinische, physiotherapeutische und psychologisch/psychosoziale Perspektiven, beschreibt gemeinsam mit dem Patienten Entwicklungsziele und spricht Empfehlungen bei deren Realisierung aus. Eine Unterstützung der Schritte ist individuell zu vereinbaren und schließt auch Kontakte mit den regionalen Schulen und Schulbehörden ein.

    Internet-Adresse des Angebots
    http://klinikum.uni-muenster.de/index.php?id=11000

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    Nach Bedarf Pädiatrische Onkologie, Orthopädie, Neurochirurgie, Physiotherapie, Psychologie, weitere

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter oder einer anderen Vorerkrankung

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Regionale Beschränkung (angegebener Ort/ + Umland-Region)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Ja
    Schulalter

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Anfragen können nach Bedarf jederzeit gestellt werden.

    Kosten für Betroffene
    Kostenfrei

    Kontakt
    Andreas Wiener, 0251-8348341, andreas.wiener@ukmuenster.de

  • Allgemeine Nachsorge-Sprechstunde

    Medizinisches Nachsorge-Angebot, Sprechstunde

    Beschreibung des Angebots
    Ziel unserer Nachsorgesprechstunde ist neben der Früherkennung möglicher Erkrankungsrückfälle die frühzeitige Entdeckung von Gesundheitsrisiken als Folge der Behandlung. Dazu werden krankheitsspezifische, individuell an die Krankheitsgeschichte des Patienten angepasste Nachsorgeschemata angewandt. Nicht selten sind an einer optimalen Nachsorge verschiedene Disziplinen, wie Radiologen, Orthopäden, Gynäkologen, Hormonspezialisten und Psychologen, beteiligt. Die Häufigkeit der Nachsorgetermine nimmt mit zunehmendem Abstand von der Erkrankung ab. Nach mehr als 5 Jahren sind üblicherweise noch jährliche Nachsorgen erforderlich. Entwachsen die Patienten dem Kindes- und Jugendalter, leiten wir die Nachsorge üblicherweise in eine Weiterbetreuung in der Erwachsenenmedizin über.

    Internet-Adresse des Angebots
    http://klinikum.uni-muenster.de/index.php?id=10997

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    Pädiatrische Onkologie, Tumororthopädie, Strahlentherapie, Endokrinologie, Psychologie, viele andere

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter und Familienangehörige bzw. persönliche Begleiter der Betroffenen

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Keine regionale Beschränkung (bundesweit)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Ja
    None

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Mo-Fr, 9-16 h telefonische Beratung, ggf. Rückruf

    Kosten für Betroffene
    Kostenfrei

    Kontakt
    Dr. Barbara Krefeld, 0251-83-47742, barbara.krefeld@ukmuenster.de

  • Psychologische Beratung
    Beratung zur Risikoprävention und gesunder Lebensführung: Ernährung, Rauchen, Alkohol, Bewegung (psychologische Aspekte)

    Psychologisches, psychosoziales und sozialrechtliches Beratungsangebot

    Beschreibung des Angebots
    Inhaltlich geht es dabei um Ernährungsfragen, Unterstützung bei Sport und Bewegung sowie bei psychischen Belastungen im Alltag. Dafür wird der Unterstützungsbedarf jedes Teilnehmers in diesen Bereichen ermittelt, um dann gezielt und strukturiert Beratung und Unterstützung anbieten zu können. Das Ziel ist, die jungen Menschen in die Lage zu versetzen, ihren Lebensstil auch langfristig stärker in Hinblick auf eine Gesundheitsförderung zu gestalten und psychosoziale Belastungen zu reduzieren. Im Rahmen des Programms wird eine wissenschaftliche Studie durchgeführt, um die Wirksamkeit der Maßnahmen zu untersuchen. In jedem der drei Bereiche (Sport, Ernährung und Psychoonkologie) können im Bedarfsfall bis zu fünf Termine angeboten werden. Im Bereich Sport werden zunächst die Bewegungsgewohnheiten analysiert und darauf aufbauend gemeinsam mit dem Teilnehmer ein bedarfsorientiertes Bewegungskonzept erstellt. Bei Bedarf wird zu geeigneten Sportangeboten beraten und deren Umsetzungsmöglichkeit (z.B. ein geeigneter Sportverein) ermittelt. Basierend auf den jeweiligen Ernährungsgewohnheiten und -beschwerden wird im Bereich Ernährung ein individueller Ernährungsplan erstellt. In einem Kochkurs und beim Einkauftraining wird gemeinsam mit anderen Teilnehmern die Umsetzung der Ernährungstipps in die Praxis geübt. Im Bereich Psychoonkologie können belastende persönliche Anliegen angesprochen werden. Denn auch nach Abschluss der eigentlichen Krebsbehandlung können körperliche und psychische Belastungen die Lebensqualität und die Entwicklungsgestaltung ungünstig beeinflussen. In dieser Situation kann eine professionelle Unterstützung dabei hilfreich sein, einen angemessenen und zufriedenstellenden Umgang mit diesen Belastungen zu entwickeln.

    Internet-Adresse des Angebots
    https://www.ukm.de/index.php?id=10997

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    Psychologie, Sportwissenschaften/Physio- und Sporttherapie, Ernährungsberatung

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Ausschließlich für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Regionale Beschränkung (angegebener Ort/ + Umland-Region)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Ja
    Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kind

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Termine erfolgen nach individueller Absprache mit den interessierten Personen.

    Kosten für Betroffene
    Kostenfrei

    Kontakt
    Anastasia Mirau , 0251-8357749, Anastasia.Mirau@ukmuenster.de

«  Zurück zur Übersicht