Angebote zur (Langzeit-) Nachsorge für ehemalige Krebspatienten und deren Angehörige

Hier stehen Informationen über Nachsorge-Angebote aus dem deutschsprachigen Raum zur Verfügung. Die Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) initiierte den Aufbau dieser Webseite und fördert deren jährliche Aktualisierung.

Autor: Ingrid Grüneberg, Katja Baust, Arbeitsgemeinschaft Langzeitbeobachtung der GPOH, erstellt am: 25.09.2014, Redaktion: Ingrid Grüneberg, Zuletzt geändert: 21.03.2018

 

Sie waren als Patient von einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter betroffen und suchen Angebote in der (Langzeit-) Nachsorge? Oder Sie sind als Angehöriger einer ehemaligen Krebspatientin/ eines ehemaligen Krebspatienten ebenfalls an solchen Angeboten interessiert?
Hier haben Sie die Möglichkeit, nach Nachsorge-Angeboten in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz zu suchen.

Woher kommen die Nachsorgeangebote auf dieser Seite?

Die Nachsorgeangebote werden von den Einrichtungen (Kliniken, Vereinen, Gruppen) selbst eingegeben. Die Eingabe erfolgt im Rahmen der jährlichen Aktualisierungsrunde im Herbst und ist freiwillig. Die Anzahl der beteiligten Einrichtungen wächst stetig an, ebenso die Anzahl der Nachsorgeangebote.
Kontakt bei Rückfragen: Ingrid Grüneberg.

Tipps zur Suche

  1. Sie können verschiedene Suchkriterien kombinieren, aber auch jederzeit auf "Suchen" klicken.
  2. Vor jeder neuen Suche bitte "Zurücksetzen" anklicken.

Nachsorgeangebote

 

Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg

In der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg werden Kinder und Jugendliche aller Alterstufen bis einschließlich 25 Jahre, die sich wegen einer Krebserkrankung in Behandlung befinden, behandelt. Im Rahmen der Familienorientierten Rehabilitation oder der Jugendreha betreuen wir mit unserem ganzheitlichen Nachsorgekonzept Patienten, die Ihre antineoplastische Therapie schon abgeschlossen haben, sich noch in der Erhaltungschemotherapie befinden, Knochenmarkstransplantierte oder Betroffene ohne Aussicht auf Heilung. Unsere Rehabilitationsmaßnahmen beinhalten neben der medizinischen und psychologischen Versorgung auch Physio-, Ergo- und Sporttherapien. Bedarfsorientiert und individuell unterstützen wir Familien und Jugendliche auf ihren Weg in die Normalität und geben Ihnen dabei die Möglichkeit, bei uns neue Kraft, Lebensmut und -freude wiederzugewinnen.


Bussardweg 1

16321 Bernau

Brandenburg

033397-458620

Romy Breitschuh

info[at]familien-nachsorge.de

www.knkbb.de

Nachsorgeangebot

  • Spezialisierte Nachsorge-Sprechstunde
    Stationäres; multidisziplinäres Rehabilitationsangebot in der (Langzeit-) Nachsorge

    Medizinisches Nachsorge-Angebot, Sprechstunde

    Beschreibung des Angebots
    In der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg werden Kinder und Jugendliche aller Alterstufen bis einschließlich 25 Jahre, die sich wegen einer Krebserkrankung in Behandlung befinden, behandelt. Im Rahmen der Familienorientierten Rehabilitation oder der Jugendreha betreuen wir mit unserem ganzheitlichen Nachsorgekonzept Patienten, die Ihre antineoplastische Therapie schon abgeschlossen haben, sich noch in der Erhaltungschemotherapie befinden, Knochenmarkstransplantierte oder Betroffene ohne Aussicht auf Heilung. Unsere Rehabilitationsmaßnahmen beinhalten neben der medizinischen und psychologischen Versorgung auch Physio-, Ergo- und Sporttherapien. Die Nachsorgeklinik ist rund um die Uhr ärztlich besetzt. Bedarfsorientiert und individuell unterstützen wir Familien und Jugendliche auf ihren Weg in die Normalität und geben Ihnen dabei die Möglichkeit, bei uns neue Kraft, Lebensmut und -freude wiederzugewinnen.

    Internet-Adresse des Angebots
    www.knkbb.de

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    Pädiatrischer Hämato-Onkologe, Pädiatrischer Kardiologe, Physio-Ergotherapeutisches Team, Psychologen und Sozialarbeiter.

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter oder einer anderen Vorerkrankung und Familienangehörige bzw. persönliche Begleiter der Betroffenen

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Keine regionale Beschränkung (bundesweit)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Ja
    Altersbeschränkung
    18 - 25

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Nur nach Anmeldung. In der Regel vierwöchige stationäre Aufenthalte, b.B. Verlängerung auf 6 Wochen möglich.

    Kosten für Betroffene
    Kosten, die auf Antrag übernommen werden

    Kontakt
    Frau Romy Breitschuh, 033397-458620, info@familien-nachsorge.de

«  Zurück zur Übersicht