Angebote zur (Langzeit-) Nachsorge für ehemalige Krebspatienten und deren Angehörige

Hier stehen Informationen über Nachsorge-Angebote aus dem deutschsprachigen Raum zur Verfügung. Die Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) initiierte den Aufbau dieser Webseite und fördert deren jährliche Aktualisierung.

Autor: Ingrid Grüneberg, Katja Baust, Arbeitsgemeinschaft Langzeitbeobachtung der GPOH, erstellt am: 25.09.2014, Redaktion: Ingrid Grüneberg, Zuletzt geändert: 03.12.2018

 

Sie waren als Patient von einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter betroffen und suchen Angebote in der (Langzeit-) Nachsorge? Oder Sie sind als Angehöriger einer ehemaligen Krebspatientin/ eines ehemaligen Krebspatienten ebenfalls an solchen Angeboten interessiert?
Hier haben Sie die Möglichkeit, nach Nachsorge-Angeboten in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz zu suchen.

Woher kommen die Nachsorgeangebote auf dieser Seite?

Die Nachsorgeangebote werden von den Einrichtungen (Kliniken, Vereinen, Gruppen) selbst eingegeben. Die Eingabe erfolgt im Rahmen der jährlichen Aktualisierungsrunde im Herbst und ist freiwillig. Die Anzahl der beteiligten Einrichtungen wächst stetig an, ebenso die Anzahl der Nachsorgeangebote.
Kontakt bei Rückfragen: Ingrid Grüneberg.

Tipps zur Suche

  1. EMPFEHLUNG: Sie geben nur ein einziges Suchkriterium vor, z.B. den ORT.
  2. Sie können auch verschiedene Suchkriterien (z.B. Medizinisches Nachsorge-Angebot + Land) kombinieren. Bei zu vielen Kriterien ist Ihr Suchergebnis eventuell NULL. da die Datenbank unter 1.000 Datensätze enthält.
  3. Vor jeder neuen Suche "Zurücksetzen" anklicken.

Nachsorgeangebote

 

Universitätsklinik für Kinderheilkunde, Inselspital Bern

Seit Januar 2014 erstellen wir für unsere Patienten jeweils einen «Passport for Care®» (https://www.passportforcare.org/) vor Transition in die Erwachsenen-Medizin. Wir besprechen diesen ausführlich mit den Patienten und verfassen einen Brief auf Deutsch, der die Zusammenfassung der Therapie und die Nachsorge-Empfehlungen enthält. Die Patienten erhalten einen Code, mit dem Sie sich einen Zugang zur Survivor-Homepage erstellen können. Seit Oktober 2018 werden die Patienten nach Transition und erwachsene «Cancer Survivors», die keine spezifische Nachsorge mehr erhielten, in der «Interdisziplinären Cancer Survivor Nachsorgesprechstunde» gesehen, die als Kooperation der allgemeinen Inneren Medizin und pädiatrischen Onkologie aufgebaut in Kollaboration mit einem Netz von Spezialisten verschiedener Disziplinen (Dermatologie, HNO, Ophthalmologie, Psychoonkologie etc.) wurde. Dort erhalten sie die Nachsorgeuntersuchungen entsprechend ihrer individuellen Empfehlungen gemäss «Passport for Care®» und angepasst an ihre persönlichen Bedürfnisse.


Freiburgstrasse 4

3010 Bern

+41 (0) 31 632 01 46

Cancer-Nachsorge[at]insel.ch

http://www.kinderonkologie.insel.ch/de/patienten-und-angehoerige/nachsorge

Nachsorgeangebot

  • Allgemeine Nachsorge-Sprechstunde
    Umfassende interdisziplinäre Nachsorgesprechstunde inklusive Gespräch über individuelle Spätfolge-Risiken

    Medizinisches Nachsorge-Angebot, Sprechstunde

    Beschreibung des Angebots
    Klinische Kontrolle, Diagnostik zur Erfassung von Spätfolgen und Einleitung einer Therapie bei Bedarf. Information (mündlich und schriftlich) der Cancer Survivors über die Details der stattgehabten Therapie und individuelle Spätfolge-Risiken.

    Internet-Adresse des Angebots
    http://www.kinderonkologie.insel.ch/de/patienten-und-angehoerige/nachsorge

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    allgemeine Innere Medizin, pädiatrische Onkologie, Psychoonkologie, Spezialistennetz

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Ausschließlich für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Ja
    Ab 17. Lebensjahr, bei Transition

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Sprechstunde jeweils freitags

    Kosten für Betroffene
    Teil der Kosten als Eigenbetrag, Abrechnung über Krankenversicherer (CAVE: Franchise)

    Kontakt
    PD Dr. med. Dr. phil Maria Wertli, +41 (0) 31 632 01 46, Cancer-Nachsorge@insel.ch

«  Zurück zur Übersicht