Angebote zur (Langzeit-) Nachsorge für ehemalige Krebspatienten und deren Angehörige

Hier stehen Informationen über Nachsorge-Angebote aus dem deutschsprachigen Raum zur Verfügung. Die Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) initiierte den Aufbau dieser Webseite und fördert deren jährliche Aktualisierung.

Autor: Ingrid Grüneberg, Katja Baust, Arbeitsgemeinschaft Langzeitbeobachtung der GPOH, erstellt am: 25.09.2014, Redaktion: Ingrid Grüneberg, Zuletzt geändert: 17.10.2017

Woher kommen die Nachsorgeangebote auf dieser Seite?

Die Nachsorgeangebote werden von den Einrichtungen (Kliniken, Vereinen, Gruppen) selbst eingegeben. Die Eingabe erfolgt im Rahmen der jährlichen Aktualisierungsrunde im Herbst und ist freiwillig. Die Anzahl der beteiligten Einrichtungen wächst von Jahr zu Jahr, ebenso die Anzahl der Nachsorgeangebote. Rückfragen zur Webseite und Aktualisierungsrunde an: Ingrid Grüneberg.

 

Deutsche Sporthochschule Köln
Studie/Forschungsgruppe

Am Sportpark Müngersdorf  6

50933 Köln

Nordrhein-Westfalen

0221-4982-4821

f.baumann[at]dshs-koeln.de

www.dshs-koeln.de

Die Deutsche Sporthochschule Köln, 1947 in Köln gegründet, vereint qualifizierte Lehre, internationale Forschung und Spitzensport auf höchstem Niveau. Sie ist Deutschlands einzige Universität, die sich ausschließlich dem Themenfeld Sport und Bewegung widmet. Während an anderen Universitäten die Sportwissenschaft neben vielen weiteren Fachgebieten besteht, findet man in Köln eine außergewöhnliche Situation vor: An 21 Instituten, vier An-Instituten und neun wissenschaftlichen Zentren wird das vielfältige und spannende Gebiet der Sportwissenschaft in allen seinen Facetten detailliert unter die Lupe genommen" [http://www.dshs-koeln.de/hochschule/profil/].

  • » Angebot zu Sport und Mobilität, erlebnispädagogisches Nachsorge-Angebot

    Art des Angebots
    Sport, Mobilität
    Sportangebot (allgemein)

    Beschreibung des Angebots
    Titel: Sportprogramm für Kinder und Jugendliche nach stationärer, onkologischer Therapie der Deutschen Sporthochschule Köln im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße in Köln Ziel des Sportprogramms der DSHS Köln im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße ist, den Kindern und Jugendlichen den Übergang von der intensiven, stationären medizinischen Therapiephase zurück in den Alltag zu erleichtern. Neben dem Erhalt bzw. der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit entwickeln die Kinder und Jugendlichen neues Vertrauen in sich selbst und den eigenen Körper. Das Sportprogramm zielt darauf ab, die Kinder und Jugendlichen so nah wie möglich an den Gesundheitszustand gleichaltriger, gesunder Kinder heranzuführen und sie zu einem aktiven Lebensstil und zu langfristigem Sporttreiben zu motivieren. Aufbauend auf den Ergebnissen einer motorischen Diagnostik nehmen die Kinder und Jugendlichen an den wöchentlich statt findenden, 60-minütigen, betreuten Bewegungseinheiten (meist in kleinen Gruppen) teil. Diese finden in der Sporthalle des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße in Köln statt. Die Durchführung im Klinikum gewährleistet einen engen Kontakt zum behandelnden Arzt. Ergänzend erlernen die Kinder und Jugendlichen Übungen, die sie selbständig zu Hause durchführen können. Auch die Geschwisterkinder haben die Möglichkeit am Programm teilzunehmen. Kinder und Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen nicht regelmäßig am Sportprogramm teilnehmen können, haben die Möglichkeit an den motorischen Testungen teilzunehmen und individuelle Bewegungsempfehlungen zu erhalten. Die Durchführung des Sportprogramms erfolgt unter wissenschaftlicher Begleitung, sodass eine nachhaltige Evaluation ermöglicht wird und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Sportmedizin eingebracht werden.

    Internet-Adresse des Angebots
    http://www.kliniken-koeln.de/Kinder__und_Jugendmedizin_Onkologie_SpoHo.htm?ActiveID=4291

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    behandelnde Ärzte, Physiotherapie, Psychologie, Pädagogik

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter und Familienangehörige bzw. persönliche Begleiter der Betroffenen

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Regionale Beschränkung (angegebener Ort/ + Umland-Region)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Ja
    4-18 Jahre; eine Ausweitung des Programms für

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Montag 16-20 Uhr
    Donnerstag 16-19 Uhr
    Ergänzend können flexible Termine zur Durchführung der motorischen Testverfahren vereinbart werden.

    Kosten für Betroffene
    Kostenfrei

    Kontakt
    Julia Beulertz und Vanessa Rustler, 0221-4982-5450, j.beulertz@dshs-koeln.de

«  Zurück zur Übersicht