Angebote zur (Langzeit-) Nachsorge für ehemalige Krebspatienten und deren Angehörige

Hier stehen Informationen über Nachsorge-Angebote aus dem deutschsprachigen Raum zur Verfügung. Die Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) initiierte den Aufbau dieser Webseite und fördert deren jährliche Aktualisierung.

Autor: Ingrid Grüneberg, Katja Baust, Arbeitsgemeinschaft Langzeitbeobachtung der GPOH, erstellt am: 25.09.2014, Redaktion: Ingrid Grüneberg, Zuletzt geändert: 03.12.2018

 

Sie waren als Patient von einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter betroffen und suchen Angebote in der (Langzeit-) Nachsorge? Oder Sie sind als Angehöriger einer ehemaligen Krebspatientin/ eines ehemaligen Krebspatienten ebenfalls an solchen Angeboten interessiert?
Hier haben Sie die Möglichkeit, nach Nachsorge-Angeboten in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz zu suchen.

Woher kommen die Nachsorgeangebote auf dieser Seite?

Die Nachsorgeangebote werden von den Einrichtungen (Kliniken, Vereinen, Gruppen) selbst eingegeben. Die Eingabe erfolgt im Rahmen der jährlichen Aktualisierungsrunde im Herbst und ist freiwillig. Die Anzahl der beteiligten Einrichtungen wächst stetig an, ebenso die Anzahl der Nachsorgeangebote.
Kontakt bei Rückfragen: Ingrid Grüneberg.

Tipps zur Suche

  1. EMPFEHLUNG: Sie geben nur ein einziges Suchkriterium vor, z.B. den ORT.
  2. Sie können auch verschiedene Suchkriterien (z.B. Medizinisches Nachsorge-Angebot + Land) kombinieren. Bei zu vielen Kriterien ist Ihr Suchergebnis eventuell NULL. da die Datenbank unter 1.000 Datensätze enthält.
  3. Vor jeder neuen Suche "Zurücksetzen" anklicken.

Nachsorgeangebote

 

Universitäts-KInderspital beider Basel

Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (kurz UKBB) ist ein eigenständiges, universitäres Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin sowie für Lehre und Forschung in Basel. Das Einzugsgebiet erstreckt sich auf die ganze Nordwestschweiz. Die Abteilung für Pädiatrische Onkologie/ Hämatologie am UKBB beschäftigt sich mit der Diagnostik, sowie der ambulanten und stationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Krebserkrankungen sowie angeborenen und erworbenen Erkrankungen und Gerinnungsstörungen des Blutes. Das Aufgabengebiet umfasst neben der klinischen Beurteilung auch die Labordiagnostik und die bildgebende und morphologische Diagnostik. Um Patienten die bestmöglichen Voraussetzungen für eine Heilung zu geben, erfolgt die Behandlung von Kindern und Jugendlichen am UKBB im Rahmen von internationalen, multizentrischen klinischen Studien und in enger Zusammenarbeit mit führenden Organisationen und Zentren in Europa (SIOP, GPOH, BFM). Dabei wird viel Wert auf eine ganzheitliche und kindgerechte Behandlung gelegt, Spätfolgen der Therapie sollen vermieden werden. Auch im Bereich der Forschung ist dies eines der Schwerpunkte innerhalb der Onkologie. Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Die Abteilung der Onkologie/ Hämatologie arbeitet stets mit Spezialisten anderer Fachgebiete am UKBB zusammen, beispielsweise mit den Abteilungen der Infektiologie, Neurologie, Neurochirurgie, Radiologie, Strahlentherapie, Chirurgie, Orthopädie und der Pathologie des Universitätsspital Basel. Eine besondere Rolle in der Betreuung der Kinder und Jugendlichen spielt das psychosoziale Team, welches den Patienten den Spitalalltag erleichtert und die ganze Familie in der schwierigen Lebenssituation unterstützt. Stammzellentransplantation Das UKBB ist verantwortlich für die Abklärung, Betreuung, Behandlung und Nachsorge von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre, die einer allogenen Stammzelltransplantation bedürfen. Diese erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Behandlungszentrum Stammzelltransplantat


Spitalstrasse 33

4033 Basel

0041 61 704 12 12

Nicole Joho

nicole.joho[at]ukbb.ch

Nachsorgeangebote

  • Spezialisierte Nachsorge-Sprechstunde
    Multidisziplinäre Sprechstunde für spezifische Diagnosegruppe (z.B. Hirntumoren, Knochentumoren)

    Medizinisches Nachsorge-Angebot, Sprechstunde

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    Pädiatrische Neuroonkologie, Neuropädiatrie, pädiatrische Neurochirurgie, Endokrinologie, Strahlentherapie, Physiotherapie, Ergotherapie

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Ausschließlich für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Regionale Beschränkung (angegebener Ort/ + Umland-Region)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Ja
    Altersbeschränkung
    Unter 18

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Freitag 13.30. - 16.30 Uhr
    Jeden zweiten Freitag im Monat

    Kosten für Betroffene
    Teil der Kosten als Eigenbetrag

    Kontakt
    Katrin Scheinemann, + 41 61 704 29 14, katrin.scheinemann@ukbb.ch

  • Allgemeine Nachsorge-Sprechstunde

    Medizinisches Nachsorge-Angebot, Sprechstunde

    Beschreibung des Angebots
    Art des Angebots Psychosoziale Interventionen verlangen grundsätzlich ein am aktuellen Befinden der Patienten orientiertes Vorgehen und erfolgen im Einvernehmen mit den Eltern. Sie zielen auf eine für Patienten und Angehörige direkte Entlastung und praktische Hilfe sowie längerfristig stabilisierende und präventive Wirkung. Einerseits sind sie phasenspezifisch und je nach Verlauf der Erkrankung und der Therapie planbar, andererseits zeichnen sie sich durch eine große Unmittelbarkeit aus. Unser Angebot umfasst: • Psychoonkologische Begleitung während der gesamten Behandlungszeit, aber auch längerfristige Nachsorge • Geschwisterbegleitung • Koordination und Information von Unterstützungsangeboten • Kriseninterventionen • Einzelpsychotherapie • Elternberatung • Beratung von Lehrpersonen • Trauerbegleitung Beschreibung des Angebots Betroffene Familien werden sowohl bei ihren jeweiligen stationären Aufenthalten, als auch während der regelmässigen ambulanten Kontrollen durch die Psychoonkologin betreut. Hierbei handelte es sich häufig um die Koordination von Unterstützungsangeboten, Kontakten zur Schule oder Kindergarten, um Kriseninterventionen, aber auch längerfristige Psychotherapien. Diese Behandlungen sind nicht strikt in ambulante oder stationäre Betreuungen zu unterteilen. Mit dem von uns praktizierten psychoonkologischen Betreuungskonzept bleibt die Kontinuität im Kontakt zu den Familien gewahrt, so dass es nach regulärem Abschluss der stationären Behandlung zu keinem Unterbruch oder Therapeutenwechsel in der psychoonkologischen Behandlung der Familie kommt. Diese konstante und kontinuierliche Begleitung ist uns ein besonderes Anliegen und bildet ein wichtiges Qualitätsmerkmal unseres therapeutischen Angebotes. Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt? Wirkungsvolle psychoonkologische Arbeit ist nur mit einem breiten multidisziplinären Ansatz möglich, der die Familie und alle zur Verfügung stehenden Ressourcen mit einbezieht.

    Internet-Adresse des Angebots
    www.ukbb.ch

    Wird das Angebot von einem interdisziplinären Team durchgeführt?
    Ja
    Spezialisten der jeweiligen Fachrichtung
    Päd. Onkologe; Erwachsenen Onkologe/Hämatologe; Psychoonkologin, Sozialdienst, Physiotherapie

    Für welche Zielgruppe ist das Angebot vorgesehen?
    Ausschließlich für Betroffene nach einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter

    Welche regionale Beschränkung gilt für die Zielgruppe?
    Regionale Beschränkung (angegebener Ort/ + Umland-Region)

    Gibt es eine Altersbeschränkung der Zielgruppe?
    Nein

    Zu welchen Zeiten findet das Angebot statt?
    Mittwoch 16-18 Uhr

    Kosten für Betroffene
    Kostenfrei

    Kontakt
    Tamara Diesch, 0041 61 704 12 12, tamara.diesch@ukbb.ch

«  Zurück zur Übersicht